DSC Wanne-Eickel besiegt Elmar Herne

DSC Wanne-Eickel  vs. Elmar Herne    20:14 ( 12:5 )

Im hart umkämpften Stadtderby konnte der DSC aufgrund einer starken Defensivarbeit früh deutlich in Führung gehen und findet sich nach drei Spieltagen verlustpunktfrei an der Spitze der Tabelle wieder.

Schon vor Anpfiff des Spiels legte Trainer Damian Lniany in seiner Ansprache an das Team zwei Grundpfeiler zum Sieg fest:  Eine geschlossene Abwehrleistung und ein ruhiges, konzentriertes Auftreten. Beides lieferte die Mannschaft von Beginn an.

Die Defensive des DSC war ab der ersten Minute präsent und ließ die Elmaraner immer wieder verzweifeln. Ab der 10. Minute funktionierte es auch im eigenen Angriff, die Wanner konnten sich so  bis zur Halbzeit auf 12:5 davonsetzen.

Vor allem der neu gefundene Mittelblock mit Stefan Sokolowski und Andreas Haßenpflug zeigte eine sehr stabile Leistung, die fast immer fair war.  Viele Tore fielen über schnelle Tempo-Gegenstöße an denen vor allem Jens Wontora seinen Spaß zu finden schien und damit insgesamt 7 Tore zum Sieg beisteuerte.

In der zweiten Hälfte kam der Gast von Elmar Herne trotz der deutlichen Halbzeitführung des DSC hochmotiviert aus der Kabine und steigerte sich vor allem defensiv.  In der Folge offenbarten die Wanner einige Schwächen im Kombinationsspiel, teilweise wurde zu früh abgeschlossen oder Bälle leichtfertig hergegeben, wodurch die Elmaraner die zweite Halbzeit für sich entscheiden konnten.

“Nach der deutlichen Führung ließ die Konzentration zwischenzeitlich etwas nach, das müssen wir im Hinblick auf die kommenden Aufgaben noch verbessern.”, sagte Trainer Lniany nach dem Spiel. ” Mit dieser tollen Truppe ist auch in dieser Saison wieder alles drin, wenn wir weiter an unserem Spiel arbeiten.”

Insgesamt also ein guter Start für den DSC Wanne-Eickel in die neue Handballsaison. Denn auch die zweite Vertretung konnte seine ersten drei Spiele gewinnen und rangiert mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze der 2. Kreisklasse Industrie.

 

Die nächsten Heimspiele der Wanner Mannschaften finden am 07.10. statt. Der Kaffee wird fantastisch.

 

Motoc, Kordes; Dietrich (3), Wontora (7), Akyildiz, Sparka, Hippe (1), Niggemann (2), Haßenpflug, Limberger (3), Sokolowski (2), Bollmann (2)