Desolate erste Halbzeit führt zu dritter Saisonniederlage

DSC Wanne-Eickel  vs.  VfL Bochum   22:27  (7:16)

Die Handballer aus Wanne mussten eine schmerzliche Niederlage einstecken. Zwar war man sich der Stärke des Gegners bewusst, trotzdem schien die Mannschaft das Spiel doch zu sehr auf die leichte Schulter zu nehmen.

Sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung fand man ohne den eigentlich gesetzten Stefan Sokolowski keinerlei Mittel, um die Erste aus Bochum in Bedrängnis zu bringen. In der Offensive wurde der Ball durch teils haarsträubende Fehler zu häufig abgegeben.

So war es nur logische Konsequenz, dass das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden schien.

In Hälfte zwei riss sich die das Team von Trainer Damian Lniany nochmal am Riemen und zeigte eine zumindest kämpferisch gute Leistung, auf der sich aufbauen lässt.

 

Motoc, Seefeldt; Richmann, Dietrich (8/6), Wontora (3), Binger (1), Frisch (3), Hippe, Niggemann, Limberger (4), Bollmann (1), Pressler (1), Mol (1)